Nach oben
? ? ?
Junker Jörg > Das Böse hat einen Namen

26.11.2021

Von schillernden Schurkinnen und fürchterlichen Fieslingen

Das Böse hat einen Namen

Was wäre Batman ohne den Joker, Schneewittchen ohne die böse Königin oder Harry Potter ohne Voldemort? Sie sind böse, gruselig und gefährlich, aber auch faszinierend. Brauchen wir sie? Die Fieslinge, Schurken und bösen Hexen? Damit die Geschichte spannend wird und einen Sinn hat? Damit Heldinnen und Helden überhaupt einen Grund haben zu strahlen? Benötigt das Gute das Böse, um gut zu sein? Brauchen wir das fiese Gegenüber, um zu wissen, wer wir sind?

Packt das Popcorn aus, schnappt euch ein Lieblings-Getränk und trefft euch mit uns online, um über das Böse im Film und in der Gesellschaft zu philosophieren.

Online-Format Datum: 26.11.2021 Beginn: 19:00 Uhr Ende: 21:00 Uhr Ort: Online-Veranstaltung Veranstaltungsnummer: 118-2021 Programm:
[anzeigen]
19:00 Uhr Begrüßung und Einstieg Wie klingt das Böse? Mirko Pohl, Thüringer Landesmedienanstalt 19:15 Uhr Input Wie sieht das Böse im Film aus? Marius Hanke, Autor, Texter und Poetry Slammer 20:15 Uhr Kreativ und diskursiv Lieblings-Schurkinnen und Oberfieslinge Dr. Annika Schreiter, Evangelische Akademie Thüringen & Jan Grooten, Jugendbildungsstätte Junker Jörg 21:00 Uhr Ende der Veranstaltung [weniger]
Anmelde-Informationen:
[anzeigen]
Bitte melden Sie sich per Anmeldeformular bis zum 25.11.2021 an. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Veranstaltung findet online per Zoom statt. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit den Zugangsdaten per Mail.[weniger]
Jetzt anmelden! Leitung:
Annika Schreiter
Studienleiterin für politische Jugendbildung
Tel.: 036202 / 984-12
Email: schreiter@ev-akademie-thueringen.de
Tagungsassistenz:
Juliane Gerhardt
Tagungsassistentin Jugendbildungsstätte Junker Jörg
Tel.: 03691/79559-10
Email: jugendbildung@junker-joerg.net
externe ID: 9141